Aktuelles2019-12-06T22:54:02+01:00

Aktuelles & Rückblick

Schulschlussfeier 2020

Dieses Jahr war es nicht nur eine Schulschluss-, sondern auch eine Verabschiedungsfeier, die aufgrund der aktuellen Situation auf dem Schulgeländer der Visionja mit den Familien, dem Vorstand und dem Lehrerteam durchgeführt wurde.

Zwei langjährige Lehrerinnen werden nach den Sommerferien nicht mehr im Stübli oder hinterm Pult sitzen, sondern bereits ein paar Wochen ihre wohlverdiente Pension hinter sich haben. In den vergangenen 20 Jahren unterrichteten und prägten sie 700 Kinder und liessen sie teilhaben an der frohen Botschaft von Jesus. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für eure jahrelange Treue, das Mittragen der Kinder im Gebet und eure vielen tollen Ideen!

Nach der Stabsübergabe und die Einsetzung der neuen Lehreinnen der Basisstufe folgte die Verabschiedung dreier Familien. Sie ziehen Richtung Rheintal und Emmental. Eine weitere Familie hat sich für Homeschooling entschieden, um zukünftig flexibler zu sein für einen längeren Aufenthalt im Ausland.

Auch für zwei Schülerinnen und drei Schülern der sechsten Klasse war es der letzte Schultag an der Visionja, vier von ihnen werden die Oberstufe der Schule Herisau besuchen. Mit einem persönlichen Geschenk und ermutigenden Worten von ihrer Klassenlehrerin verabschiedet, revanchierten sich die Schülerinnen und Schüler ihrerseits dann mit einer selbstgestalteten Überraschung für den Vereinspräsident der Visionja sowie jedes Mitglied des Lehrerteams.

Abgeschlossen wurde der gelungene Morgen mit der Werksaustellung, schöner Gemeinschaft und feinen Würsten vom Grill.

Sponsorenlauf einmal anders

Aufgrund der aktuellen Situation konnte der traditionelle Sponsorenlauf der Visionja dieses Jahr nicht in gewohnter Form auf dem Ebnet oder der Finnenbahn im Kreckel durchgeführt werden. Einige Familien nutzten trotzdem die Anlagen um fleissig ihre Runden zu drehen – der Zeitpunkt dazu wurde individuell gewählt. So konnte auch der verordnete Abstand eingehalten werden.

Es bestand aber auch die Möglichkeit, die Strecke in die Nähe des Wohnorts oder in ein Waldstück zu verlegen und dort sein Bestes zu geben.

An dieser Stelle möchten wir ganz herzlich allen Sponsoren danken für die zugesagten Beiträge! Für alle am Sponsorenlauf teilnehmenden Personen war dies wieder eine grosse Motivation, möglichst vielen Runden zu absolvieren.

Schulbetrieb und Coronavirus

Mit dem Entscheid des Bundesrates hat auch die Visionja den Präsenzunterricht eingestellt. Aber Ferien gibt es erst später. Vorerst haben die Kinder Aufträge für die nächste(n) Woche(n) erhalten. Lernen mit Arbeitsplänen sind die Schulkinder bereits gewohnt, so ist die Umstellung nicht ganz so gravierend.

Die Lehrpersonen bieten individuell Unterstützung per Chat und Telefon. Trotzdem ist die Situation eine Herausforderung für alle. Darum geht auch ein spezieller Dank an unsere engagierten Lehrer und Eltern!

Verlieren wir nicht die Hoffnung, dass Gott uns versorgt.

Erlebnisreicher Skitag am Flumserberg

Am 08. Januar erlebten 21 Schüler der Mittelstufe der Visionja-Schule in Begleitung von skibegeisterten Lehrern und Eltern einen erlebnisreichen Skitag am Flumserberg. Dank einer Aktion des Ostschweizer Verbands der Seilbahnunternehmungen OSVS konnten die Schüler günstig Ski fahren und bei Bedarf eine Skiausrüstung mieten sowie ein feines Mittagessen geniessen.

   

Entsprechend der Vorkenntnisse wurden mehrere Gruppen gebildet. Die Anfängergruppe absolvierte einen Skikurs, während sich die Fortgeschrittenen den roten und schwarzen Pisten zuwandten. So kamen bei guten Wetterverhältnissen alle Schüler voll auf ihre Kosten. Gott sei Dank wurden alle Skifahrer vor Unfällen bewahrt. Wir freuen uns auf eine baldige Wiederholung!

Schulbesuchstage 2020

Kurz nach dem Start ins neue Jahr war es wieder so weit. Die Visionja öffnete am 17. und 18. Januar ihre Türen für Familien, Freunde und alle Interessierten. Die Besucher bekamen die Möglichkeit, in den Schulbetrieb an der Visionja einzutauchen.

 

Ob im Kindergarten eines der vielen Lieder zu lauschen, welche die Kinder zum Besten gaben oder in der Mittelstufe selbst Teil des kreativen Unterrichts zu werden, es gab Vieles zu Entdecken. Schülerinnen und Schüler der Basisstufe arbeiteten fleissig an ihrem Arbeitsplan oder betreuten den Flohmarkt, dessen Einnahmen für einen guten Zweck gespendet wurde. Auch die Kinderbetreuung in den Räumlichkeiten der Spielgruppe wurde rege genutzt und pünktlich zur Pause konnte man sich bei Kaffee und Gebäck mit anderen Anwesenden austauschen.

Ältere Beiträge